Nymphen

Rolemaster TrolleGlücklich kann sich jeder schätzen, der einmal mit eigenen Augen die überirdische Schönheit einer Nymphe gesehen hat. Ihre zarte Erscheinung, der makellose Körper und der verheißungsvolle Blick aus großen, mandelförmigen Augen bezaubern jeden Abenteurer. Jedoch gilt es hier nicht die Gefahr zu vergessen, die von diesen faszinierenden Wesen ausgeht. Nymphen wirken in ihrer Schönheit zerbrechlich und wild zugleich, was auch ihrem inneren Wesen entspricht. Sie haben eine Schwäche für alle unschuldigen, reinen Kreaturen und sind tief mit der Natur verbunden. Nymphen verachten alles Böse, gegenüber dämonischen Kreaturen und Trollen kennen sie keine Gnade. Bewegen sich solche Kreaturen in der Nähe eines Ortes, der von Nymphen bewohnt wird, kann man sicher sein, daß sie alle getötet werden oder zumindest schweren Schaden davontragen.
Nymphen können mitunter äußerst mächtig sein, sie sind in der Lage, alle Tiere und sogarPflanzen in ihrer Umgebung zu Hilfe zu rufen. Nicht selten starb schon ein Troll erwürgt von einer Dornenhecke, der versuchte, einer Nymphe Schaden zuzufügen. Es gibt auch einzelne Nymphen, die göttliche Magie hoher Stufe ausüben können; diese Nymphen stehen oft in einem ganz besonderen Verhältnis zu dem betreffenden Gott.Nymphen sind an sich eher scheu und meiden die Gegenwart von Sterblichen, beobachten diese aber genau, wenn sie sich in einem Gebiet aufhalten, welches unter ihrem Schutz steht.Man ist gut beraten, sich in der Gegenwart von Nymphen immer äußerst respektvoll gegenüber der Natur zu verhalten. Nymphen fällen schnell ein Urteil über die Absichten eines Abenteurers, und unbedachtes Handeln kann einen hier in ernste Schwierigkeiten bringen.
Kämpft man jedoch auf der Seite des Guten und verfügt über eine edle, reine Gesinnung, kann man in höchster Bedrängnis auf die Unterstützung einer Nymphe hoffen.
Die bezaubernden Nymphen altern nicht und sind quasi unsterblich, wenn sie nicht durch Metall oder Gift schwer verwundet werden.

Wassernymphen

(Quellen, Flüsse; selten in Brunnen und Sümpfen)
Stufe: 3C*
Größe: M
Bewegungs-, Angriffsgeschwindigkeit: Durchschnittlich schnell (DS), DS
Grundbewegungsweite: 27m
Max Geschwindigkeit: Spurt
Bonus auf Bewegungsmanöver: +20
Trefferpunkte: 50D
Kritische Treffer: -
RK(DB): 1 (20)
Typ. Anzahl: *
Schätze: *
Bonus EP: C*
Angriffe: Nahkampf +10 / Fernkampf +30 / Zauber / Verbündete*
Einstellung (IQ): Beschützer (durchschnittlich)

Wassernymphen sind besonders feingliedrige Wesen. Wie alle Nymphen haben sie sehr langes Haar und fast immer dunkelblaue oder moosgrüne Augen. Sie sind sich ihres verführerischen Äußeren wohl bewußt und scheuen nicht davor zurück, ihre Reize einzusetzen, um Abenteurer auf die Probe zu stellen. Von allen Nymphen sind sie die geselligsten und den Sterblichen wohl gesonnen. Es gibt sogar Legenden, nach denen eine Wassernymphe einen Sterblichen zum Ehemann erwählt haben soll.
Dem Wasser, das von einer Nymphe bewohnt wird, wird oft heilende oder prophetische Wirkung nachgesagt.Wassernymphen bevorzugen fließende Gewässer als Wohnort. Entscheiden sie sich für einen Brunnen oder Teich, sind sie in Gefahr, ernsthaft Schaden zu nehmen, wenn das Wasser austrocknet oder vergiftet wird. Sie sterben jedoch nicht daran, sonder benötigen nur eine sehr lange Zeit, um sich zu erholen.

Eine Untergruppe der Wassernymphen bilden die "Traurigen Schwestern", die nur äußerst selten anzutreffen sind. Begegnet man einer solchen Nymphe, befindet man sich in äußerster Lebensgefahr. Der Legende nach handelt es sich bei den Traurigen Schwestern um die Seelen junger Frauen, die kurz vor ihrer Hochzeit ums Leben gekommen sind. Sie tauchen nie völlig aus dem Wasser, das sie bewohnen, und richten auch nie ein Wort an einen Menschen. Ihr Blick reicht völlig aus, um einen Abenteurer so zu bezaubern, daß er ihr willig in die Tiefe und somit in seinen sicheren Tod folgt.
Diese Nymphen unterscheiden sich von allen anderen, da sie den Sterblichen wirklich Böses wollen. Allerdings sind sie auch leicht zu erkennen, da die Haut an ihren Armen und Beinen mit winzigen silbernen Schuppen bedeckt ist. Die einzige Möglichkeit, dem sicheren Tod zu entgehen, ist es, mit welchen Mitteln auch immer, den Blickkontakt zu einer solchen Nymphe zu unterbrechen.

Meernymphen

Stufe: 3C*
Größe: M
Bewegungs-, Angriffsgeschwindigkeit: Durchschnittlich schnell (DS), DS
Grundbewegungsweite: 33m
Max Geschwindigkeit: Schneller Sprint
Bonus auf Bewegungsmanöver: +40
Trefferpunkte: 50D
Kritische Treffer: -
RK(DB): 1 (20)
Typ. Anzahl: *
Schätze: *
Bonus EP: C*
Angriffe: Nahkampf +10 / Fernkampf +30 / Zauber / Verbündete*
Einstellung (IQ): Beschützer (durchschnittlich)

Meernymphen sind im Allgemeinen nicht sehr häufig und eher in kälteren Gebieten anzutreffen. Sie wohnen in Küstennähe, durchstreifen jedoch auch die tiefen Gewässer des offenen Meeres. Mit dem bloßen Auge sind Meernymphen im Wasser schwer zu erkennen. Ihre Haut sowie ihre Haare sind von blaugrüner Farbe, und sie verfügen über außerordentliche schwimmerische Fähigkeiten. Außerhalb ihres Elementes kann man jedoch ihre vollkommene, wilde Schönheit erkennen. Von einigen Seeleuten werden sie für Meerjungfrauen gehalten, sie haben aber keinerlei Ähnlichkeiten mit einem Fisch und verfügen auch nicht über einen Fischschwanz, vielmehr sind sie fast immer gänzlich unbekleidet. Obwohl die Nymphen wenig Verständnis für Fischer haben, sind sie doch oft bereit, in Not geratene Schiffbrüchige zu schützen. Meernymphen sind Wesen von großer Sanftheit. Ist jedoch einmal ihr Zorn entfacht, sind sie sogar in der Lage, ein großes Kriegsschiff zum Kentern zu bringen. Wale, Kraken und andere große Meeresbewohner sind hierbei ihre Verbündeten.

Wald-/Baum-Nymphen

Stufe: 3C*
Größe: M
Bewegungs-, Angriffsgeschwindigkeit: Durchschnittlich schnell (DS), DS
Grundbewegungsweite: 27m
Max Geschwindigkeit: Spurt
Bonus auf Bewegungsmanöver: +20
Trefferpunkte: 50D
Kritische Treffer: -
RK(DB): 1 (20)
Typ. Anzahl: *
Schätze: *
Bonus EP: C*
Angriffe: Nahkampf +10 / Fernkampf +30 / Zauber / Verbündete*
Einstellung (IQ): Beschützer (durchschnittlich)

Baumnymphen sind wohl die scheuesten und mißtrauischsten unter den Nymphen. Ihnen wird aber auch von den Sterblichen am meisten Schaden zugefügt. Baumnymphen haben eine besonders starke Verbindung zu Ihrem Wohnort, manche sterben sogar, wenn ihr Baum gefällt oder verbrannt wird. Diese Nymphen sind etwas kleiner als Ihre anderen Schwestern, sie haben durchweg sehr dunkle Haare und braune Augen. Oft tragen Baumnymphen einen Kranz aus Blättern des Baumes im Haar, den sie bewohnen.
Baumnymphen sind äußerst nachtragend, jeder, der einmal einer Baumnymphe Schaden zugefügt hat oder einem von ihr bewohnten Baum, sollte lieber in Zukunft jeden Weg durch einen Wald vermeiden. Geraten Baumnymphen in Bedrängnis, helfen sie sich oft untereinander. So kann man sich schnell einer Vielzahl von Angreifern gegenüber sehen.

Waldnymphen gleichen den Baumnymphen in ihrem Äußeren, jedoch gibt es auch einige wenige, die über ungewöhnliches moosgrünes Haar verfügen. Waldnymphen hegen große Sympathien für Druiden **, da sie wie jene eine sehr starke Verbindung zu den Tieren des Waldes haben. Manche Nymphen sind sogar in der Lage, die Gestalt von Tieren anzunehmen.
Sollte eine Waldnymphe angegriffen werden, wird ihr sofort jedes Tier in der Nähe zu Hilfe eilen, sei es eine Ameise oder ein Wolfsrudel. Andererseits beschützen die Nymphen aber auch die Tiere und pflegen sie bei Verletzungen.


Aborea: Sicherlich könnten Geschichten der Nymphen ganze Bücher füllen. Nymphen sind in Aborea wohlbekannte und bei der Landbevölkerung hoch angesehene Wesen. Wird in einem Gewässer eine Nymphe vermutet, pilgern oft junge Frauen dorthin. Sie lassen meistens eine kleine Gabe wie Honig oder Gebäck zurück, um die Wassernymphe günstig zu stimmen, die auch als eine Art Fruchtbarkeitsgöttin angesehen wird.Sowohl bei den Holzfällern als auch bei den Fischern gibt es traditionelle Gesänge, die bei der Arbeit angestimmt werden, um die betreffenden Nymphen zu besänftigen.
Einer Legende nach soll sogar einmal ein König der alten Tage zum Nymphenfelsen im Casnewydd gewandert sein, um die Nymphe Mylrene, die dort wohnen soll, um Hilfe für seine kranke Frau zu bitten. Angerührt durch die tiefe Liebe des Königs zu seiner Frau gab Mylrene ihm ein Fläschchen Wasser aus ihrer Quelle, das sie mit einem Heilzauber versehen hatte. Nachdem die Frau dieses Wasser getrunken hatte, wurde sie sofort wieder gesund und erreichte letztendlich das für Menschen ungewöhnlich hohe Alter von 150 Jahren. Viele haben seitdem versucht, Mylrene aufzusuchen, doch niemand hat sie mehr gesehen oder davon erzählt.
Auf den Märkten von Padova und Angor kann man zum Beispiel an den Ständen für Schutzamulette einen Anhänger in Form eines gebrochenen Herzens erwerben, der junge Männer vor dem Blick der Traurigen Schwestern schützen soll.


* Entscheidung des Spielleiters
** Animisten



Jeden Monat stellen wir Ihnen in der Serie "Monster des Monats" ein Monster vor. Die Texte und Bilder sind Auszüge aus dem Monsterhandbuchs, das gerade in Arbeit ist.

Text: JW | Grafik: PR | © 13Mann Verlag 2008


UNTERNEHMEN
NUTZUNGSBEDINGUNGEN
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
LIZENZEN
© 2007 13Mann Verlag Düsseldorf & Sonnenfeste GbR
Das deutsche Rolemaster wird entwickelt unter Lizenz von und
im Einverständnis mit Aurigas Aldebaron, LLC, Charlottesville,
Virgina. Alle Rechte vorbehalten.